Neuerungen zur aktuellen Corona-Verordnung - gültig ab sofort

Liebe Tagesmütter, Liebe Tagesväter,

das Jugendamt hat uns einige wichtige Informationen für Sie gesendet, die die Umsetzung der aktuellen Verordnung der Landesregierung betreffen.

Frau Streb hat mir in einer Mail mitgeteilt, dass Sie als Tagespflegepersonen ab sofort beginnen dürfen. Beachten Sie bitte, dass ein PlatzSharing untersagt ist.

Lesen Sie sich bitte in Ruhe das Dokument zur Umsetzung der Kindertagespflege durch, dort werden hoffentlich einige Fragen beantwortet.

Anbei finden Sie noch ein paar Antworten des Kultusministeriums auf weitere Fragen:
1. Können in der Kindertagespflege Kinder neu aufgenommen werden, wenn die Tagespflegeperson noch keine fünf Verträge abgeschlossen hat? Ja
2. Ist es hierbei egal ob der Antrag auf Betreuung vor Corona oder erst in den letzten Wochen gestellt wurde? Ja
3. Müssen Kinder, die in der Kindertagespflege betreut werden weiterhin die Kriterien der Notbetreuung erfüllen? Nein
4. Muss ein Antrag auf Notbetreuung gestellt werden, wenn Kinder ab dem 18.05.2020 betreut werden? Nein
5. Nach welchen Kriterien sucht wer die Kinder aus, die in der Kindertagespflege betreut werden, wenn mehr als fünf Verträge bestehen? Wir gehen hier davon aus, dass Kinder die in der Notbetreuung aufgenommen wurden hier Priorität haben. Ja, s. Coronaverordnung (Platzsharing ist nicht möglich)
6. Kann die Tagespflegeperson mit den Kindern (bis zu fünf Kinder) spazieren gehen? Spaziergänge bzw. Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nach Absprache mit den Eltern der Tageskinder und unter Einhaltung der aktuell gültigen Regelungen z. B. zum Abstandsgebot möglich.
7. Thema Abstandsgebot, können die Kinder in Kinderwägen und ähnlichen Fahrzeugen transportiert werden? Ja (§ 3 Abs. 3 Nr. 5 in Verbindung mit § 1a und 1b der Corona-Verordnung)
8. Kann die Tagespflegeperson mit den Kindern einen öffentlichen Spielplatz besuchen? Ja (§ 3 Abs. 3 Nr. 5 in Verbindung mit § 1a und 1b der Corona-Verordnung) und s. Frage Nr. 6

Sprechen Sie bitte auch mit Ihren Eltern und geben diese Informationen weiter. Versuchen Sie mit den Eltern bitte in Ruhe zu klären, wie Sie mit dieser Situation umgehen und die begrenzt verfügbaren Plätze verteilen. Wir wissen dies ist eine große Herausforderung. Wir sind uns allerdings sicher, dass Sie eine gute Lösung finden werden.

Passen Sie weiterhin gut auf sich auf und bleiben Sie stark!

Hier finden Sie alle wichtigen Anhänge:

1) Anschreiben vom Kreisjugendamt

2) Schreiben vom Kreisjugendamt

3) Empfehlung zur schrittweisen Öffnung

4) aktuelle Verordnung

 

powered by webEdition CMS