das Team des Tagesmütter e.V. bedankt sich herzlich

Die vorübergehende Schließung der Kindertagespflege, ebenso wie die Notbetreuung und die schrittweise Wiedereröffnung der Kindertagespflege haben die Tagesmütter und –väter im Landkreis vor große Herausforderungen gestellt. Wie überall konnte auch in der Kindertagespflege zeitweise nur von Tag zu Tag geplant werden. Viele Kinder durften über Wochen nicht betreut werden. Die Tagesmütter und -väter haben mit Kreativität und Einsatz den Kontakt zu den Familien gehalten und so die Familien in dieser schwierigen Zeit unterstützt. Indem sie bereit waren Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten anzubieten, haben die Tagesmütter und -väter den Familien und unserer gesamten Gesellschaft einen großen Dienst erwiesen.
Auch wirtschaftlichen Sorgen galt es zu begegnen. Zeitweise war unklar, wie die Vergütung der Tagespflege aussehen würde, für Zeiten in denen keine Kinderbetreuung stattfinden durfte. Die Beantragung der Soforthilfe zur Überbrückung von Verdienstausfällen stellte darüber hinaus zum Teil eine enorme bürokratische Herausforderung dar.
Das Team des Tagesmüttervereins hat die Tagesmütter und -väter in dieser Zeit mit fachlicher Beratung und Informationen über gesetzliche Neuerungen so gut wie möglich unterstützt. Das Team bedankt sich herzlich für das Verständnis, die Geduld und die Solidaritätsbekundungen z.B. in Form von selbstgenähten Masken in dieser schwierigen Zeit!
Nach den Ferien starten wir gemeinsam in einen Herbst, der von uns allen Mut, Geduld, Umsicht und Solidarität erfordert. Die große Herausforderung des Lockdowns haben wir bewältigt, nun gilt es, gemeinsam die Kindertagespflege unter Pandemiebedingungen zu gestalten. Das Team des Tagesmütter e.V. möchte allen Tagesmüttern und -vätern im Landkreis versichern: Wir sind für Sie da und unterstützen Sie dabei, Ihre so wichtige Arbeit gut ausführen zu können.

Bleiben Sie gesund!

powered by webEdition CMS